FAQ

Warum schläft mein Hund gerne unter Bezügen/Decken?
Pre-domestizierte Hunde waren “Höhlentiere”. Das heißt, dass Hundemütter ihre Welpen für bis zu 3 Monate in einem geschützten und kuscheligen Platz zur Welt gebracht haben und abstillten. Auch, wenn Hunde nicht das ganze Jahr über in Höhlen lebten, suchten sie dennoch Zuflucht, wenn sie schlafen wollten, krank, verletzt oder schutzbedürftig waren. Dieser natürliche Trieb, Komfort in einer geschützten Umgebung zu finden, ist für Hunde ein angeborener, bleibender Instinkt.

Demzufolge ist es für Ihren Hund ganz normal, sich einen kuscheligen, bequemen und geschützten Schlafplatz in Ihrem Zuhause zu suchen.

Außerdem wurden manche Rassen wie z.B. Terrier speziell dafür gezüchtet, kleine Tiere in Löchern und Tunneln zu jagen. Durch diesen Instinkt zu Graben fühlen sich Terrier (im Vergleich zu anderen Rassen) instinktiv an kleinen und bedeckten Orten wohler.

Wird meine Katze ein Snuggle Cave Bed mögen? 

Sie kennen Ihre Katze am besten. Mag sie Privatsphäre? Schläft sie gerne an überdachten oder versteckten Orten? Wenn ja, dann sagt sie Ihnen, dass sie ihren eigenen geschützten und privaten Raum haben möchte. Bis jetzt haben wir noch keine Katze getroffen, die das Snuggle Cave Bed nicht absolut geliebt hat.
Im Gegensatz zu anderen Katzenhöhlen ist das KONA CAVE® Snuggle Cave Bed speziell so konstruiert, dass Ihre Katze nicht umkippen kann, während sie sich darin befindet. Die vier seitlichen Kissen halten die rechteckige Form des Bettes dank vier individueller Kanäle aufrecht, so dass Ihre Katze etwas zum Anlehnen hat und Sie die Gewissheit haben, dass sie nicht umkippen oder sich umdrehen kann. Andere Katzenhöhlen verfügen nicht über diese Kippsicherung und können gefährlich sein, wenn Ihre Katze allein zu Hause ist, da sie darin stecken bleiben kann, wenn das Bett umkippt und ihr Ausstieg blockiert ist.
Das KONA CAVE®  Snuggle Cave Bed bietet außerdem die einzigartige Luftöffnung an der Rückseite, durch die Ihre Katze jederzeit frische Luft schnappen kann und so sicher und bequem liegt.
Dank des versteckten Stützrohrs bleibt der Höhleneingang jederzeit offen, so dass Ihre Katze nach Belieben hinein- und hinausgehen kann.
Das KONA CAVE® Snuggle Cave Bed ist ideal für Katzen, die etwas Zusätzliches brauchen, um sich warm zu halten. 

Woher weiß ich, ob mein Haustier ein Snuggle Cave Hundebett mögen wird?  
Niemand kennt Ihr Haustier besser als Sie selbst. Beobachten Sie seine Schlafgewohnheiten, kuschelt es sich gerne unter die Decke, in Kissen oder hinter Gegenstände? Schläft es gerne unter Möbeln? Rollt es sich gerne zusammen, wenn es schläft? Dies sind alles Schlafgewohnheiten, die darauf hindeuten, dass Ihr Haustier sein eigenes Snuggle Cave Hundebett lieben wird.
Himmelbetten für Haustiere werden von allen Hunderassen geliebt, nicht nur von Terrier- und Jagdhunderassen. Das KONA CAVE® Snuggle Cave Bett erfüllt alle ihre natürlichen Schlafinstinkte. Für eine längere Liste von Hunderassen, die derzeit in KONA CAVE® Snuggle Cave Beds schlafen, klicken Sie hier.
Wenn ein Snuggle Cave Bed nicht ideal für Ihr Haustier zu sein scheint, sehen Sie sich unsere KONA CAVE® Nackenrollenbetten und KONA CAVE® Reisebetten als Alternativen an.
KONA CAVE® Wissenswertes: Terrier bedeutet auf Französisch "sich vergraben".

Wird mein Haustier wissen, wie es in einem Snuggle Cave Hundebett schlafen soll? 
Die meisten Haustiere springen sofort in ihr KONA CAVE® Snuggle Cave Bett, sobald es aus der Verpackung kommt. Ist es nicht lustig, wie Haustiere immer zu wissen scheinen, wann etwas für sie bestimmt ist?

KONA CAVE® Snuggle Cave Bed Trainingstipps:
Wenn Ihr Haustier etwas zögerlich ist oder nicht weiß, wie es sein neues Höhlenbett benutzen soll, gibt es einige hilfreiche Tipps, die Sie befolgen können: 

1. Verstecken Sie Leckerlis - Legen Sie einige Leckerlis in den hinteren Teil des Bettes und unter das mittlere Kissen, damit Ihr Haustier einen Grund hat, das Bett zu betreten und sich mit dem Bezug vertraut zu machen.
2. Verteilen Sie einen beruhigenden Duft - Manchmal ist ein Tier aufgrund des neuen Geruchs unsicher. Sie können entweder vorübergehend ein älteres Kissen oder eine ältere Decke Ihres Haustiers in das Bett legen, damit es deren Geruch wiedererkennt und weiß, dass das Bett für es bestimmt ist. Oder Sie können das mittlere Matratzenkissen herausnehmen, es auf einen Stuhl oder ein Sofa legen und sich selbst eine Weile darauf setzen oder anlehnen, bevor Sie es wieder ins Hundebett legen. Der Geruch des Besitzers auf dem Kissen ist für ein Haustier sehr beruhigend.
3. Stülpen Sie den Bezug der Höhle nach hinten - Manchmal fällt es Ihrem Haustier schwer, herauszufinden, wie viel Platz im Bett für ihn ist. Wenn Sie die Rückseite des Höhlenbezugs nach oben und weg von der mittleren Matratze stülpen, kann Ihr Haustier einen vollen Einblick in das Höhlenbett erhalten. So kann es sehen, dass es tatsächlich genug Platz hat, um in der Höhle zu liegen. Wenn Ihr Tier es sich in seinem Bettchen bequem gemacht hat, können Sie den Bezug der Höhle abnehmen, so dass er sich wieder hinlegt und Ihr Tier einkuschelt.
4. Fügen Sie ein weiteres Stützrohr an der Rückseite der Höhle hinzu, um den Höhlendeckel anzuheben. Manche Haustiere sehnen sich nach dem Himmelsgefühl des Snuggle Cave Bed, wollen aber nicht das Kuschelgefühl der Decke. KONA CAVE® bietet zusätzliche Stützrohre an, die für diesen Zweck verwendet werden können.
5. Vorübergehendes Entfernen des Bezugs - Wenn Ihr Haustier noch unsicher ist und etwas mehr Zeit braucht, ziehen Sie den Höhlenbezug einfach vom Polsterbett ab. So kann sich Ihr Haustier an sein neues Bett gewöhnen. Sobald es sich das Bett zu eigen gemacht hat, können Sie den Höhlenbezug wieder auf dem Nackenrollenbett befestigen.
(Bitte beachten Sie, dass die oben genannten Tipps nur für besondere Situationen gelten. Normalerweise springen unsere KONA CAVE® Haustiere sofort in ihr KONA CAVE® Kuschelbett. Sie können ihrer eigenen warmen und gemütlichen Höhle einfach nicht widerstehen).

Bekommt mein Haustier genug Luft, wenn es unter der Decke schläft?
Auf jeden Fa

Zunächst einmal gibt es keinen Grund zur Sorge, dass Ihr Haustier nicht genug Luft bekommt, wenn es unter Decken schläft. Haustiere folgen ihrem Instinkt und werden daher unter der Decke hervorkommen, wenn sie nicht genug Luft bekommen. Zweitens ist das patentrechtlich geschützte Snuggle Cave Bed von KONA CAVE® das einzige Höhlenbett mit einer einzigartigen Luftöffnung an der Rückseite, die sicherstellt, dass Ihr Haustier, auch wenn es tief unter der Decke schläft, immer frische Luft ins Bett bekommt. Außerdem hilft die Luftöffnung, die Temperatur in der Höhle zu regulieren

Unser patentiertes Höhlenbett-Design erfüllt alle Komfort- und Schlafinstinkte Ihres Haustiers.
Hunde und Katzen lieben es
GRÖSSENÜBERSICHT

Was verraten mir die Schlafgewohnheiten meines Haustieres?

Niemand kennt Ihren Hund besser als Sie. Beobachten Sie ihre Schlafgewohnheiten, kuscheln sie gerne unter der Decke, in Kissen? Legen sie sich gerne zusammen, wenn sie schlafen? Strecken sie sich gerne aus?

Wenn sie beim Schlafen viel Platz beanspruchen oder sich drehen und drehen und bewegen, während sie die Nacht durchträumen, sollten Sie sich vielleicht etwas mehr zutrauen. Wenn Ihr Hund gerne zusammengerollt schläft, sollte er in dem für sein Gewicht empfohlenen Bett viel Platz in der empfohlenen Größe haben. Achten Sie auf die Messung der Höhlenöffnungshöhe, da besonders grosse Hunde eine grössere Grösse mögen könnten.

Das überlegene Design von KONA CAVE ist geräumiger und bequemer für Ihr Haustier

Das KONA CAVE® Snuggle Cave Bett ist geräumiger und komfortabler als andere gewölbte Himmelbetten, da nur der KONA CAVE® Himmel/Höhlenbezug am Fuß des Bettes befestigt ist und nicht am oberen Ende der Bettpolster. Dadurch hat Ihr Haustier viel mehr Platz, um sich auszustrecken und seine Snuggle Cave zu genießen.

Dimensionen des Kuschelhöhlenbetts zum Einfachen Vergleich

Dimensionen des Nackenrollenbetts

KONA CAVE® Bolster Bed Dimensions

Bettgrößen nach Hunderasse

Katzen und die folgenden Hunderassen lieben unser Kuschelhöhlenbett

KLEIN

Am besten geeignet für Katzen und kleine Hunde bis zu 10 kg

MITTEL

Am besten geeignet für größere kleine Rassen und mittelgroße Hunde bis zu 20 kg

GROSS

Am besten für große und XL-Hunde bis zu 40 kg

Bichon Frisé
Belgische Zwerggriffons
Chinesischer Schopfhund
Dackel (Mini)
Deutsche Spitze (Klein)
Französische Bulldogge (Klein)
Havaneser
Italienisches Windspiel
Jack Russell Terrier
Japan-Spitz
Malteser
Miniature Pinscher
Mops
Pomeranian
Pudel (Toy-, Klein-)
Podengo Português (Mini)
Terrier:
Australien, Border, Boston, Brasilianischer, Cairn, Fox-, Norfolk, West Highland, Rat (Mini), Yorkshire, etc.
Zwergpinscher
Basenji
Beagle
Border Collie
Englische Bulldogge
Cavalier King Charles Spaniel
Corgi
Dackel (Standard)
Dansk-Svensk Gårdshund
Französische Bulldogge (Standard)
Deutsche Spitze (Mittel-Groß)
Griffon (Klein)
Harrier
Miniature Bull Terrier
North American Shepherd
Parson Russell Terrier
Podengo Português (Mittel)
Rat Terrier (Standard)
Scottish Terrier
Shiba Inu
Whippet
Afghanischer Windhund
Australian Shepard
Basset Hound
Boxer
Bull Terrier (Standard)
Dalmatiner
Doberman Pinscher
Greyhound/Windhund:
Ungarischer, Saluki, Sloughi, Spanischer, etc.
Großpudel
Griffon (Mittel/Groß)
Jagdhund (Große Rassen)
Labrador
Pit Bull Terrier
Pointer
Podengo Português (Groß)
Staffordshire Bullterrier
Vizsla
Wasserhund
Weimaraner


Tipps zur Grössenbestimmung